Vortrag beim Fachforum 2018 der Frauenhauskoordinierung e.V.

„Für alle. Mit allen. Wege ebnen im Hilfesystem geschlechtsspezifische Gewalt.“

am 05. und 06. November 2018 in der Berliner Stadtmission, Lehrter Straße 68, 10557 Berlin

Frauenhäuser haben gute Gründe warum sie glauben, sich nicht intensiver mit Inklusion beschäftigen zu können. Könnten diese Gründe auch eine Abwehrhaltung gegen eine Zukunftsaufgabe sein, die anstrengend und ungewiss ist? Ist es vorstellbar, dass Inklusion Spaß macht und sich in kleinen Schritten vollzieht? In diesem Vortrag werden Hypothesen aufgestellt, warum sich Frauenhäuser und -beratungsstellen (noch) mit dem Thema Inklusion schwertun. Was es mit inklusiven Strukturen, inklusiven Praktiken und inklusiven Kulturen auf sich hat, wird aufgezeigt. Die Mut-Botschaft lautet: Mit kleinen Schritten erreicht man ein großes Ziel.

Weitere Informationen und Anmeldung: https://www.frauenhauskoordinierung.de/aktuelles/detail/fachforum-2018-fuer-alle-mit-allen-wege-ebnen-im-hilfesystem-geschlechtsspezifische-gewalt/